Nix für Lemminge Mood-Board Märchen

Samstag, 2. August 2014

in
Alex von MamaMachtSachen hat in ihrer vierten Challenge für dieses Jahr das Thema Märchen vorgegeben. Bei so einer tollen, thematischen Vorgabe muß ich einfach mitmachen!

Dabei ist das Thema Märchen nicht auf die klassischen Märchen beschränkt sondern bezieht auch andere märchenhafte Bereiche wie Sagen oder das große Feld der Fantasygeschichten mit ein. Insgesamt soll aber am Ende kein Rollenspiel- oder Karnevalskostüm herauskommen (man merkt, ich lebe in Köln...) sondern ein tragbares Kleidungsstück für den Alltag.

So, was ist mir nun zu diesem Thema zuerst eingefallen? Spontan musste ich an Mary Poppins denken. Nett, schräg, versponnen, märchenhaft... 

Quelle: POPSUGAR Smart Living via Pinterest

aber als Inspiration doch irgendwie ein bischen langweilig, ich meine weisse Bluse und schwarzer Rock - och nö. 

Danach trieb es mich im herbstlichen Wald um. Nebelschwaden, raschelnde Blätter auf dem Boden, fallende Blätter in der Luft, dazu der Geruch nach Waldboden.

Quelle: PORTABLE MAGIC via Pinterest

Das trifft es schon eher. Das Rot des Mantels bringt Farbe in den Wald bzw. greift das letzte Rot der herabgefallenen Blätter auf. Also Rotkäppchen als Inspiration? Einige meiner Mitstreiterinnen bei dieser Aufgabe haben sich für die Rolle einer bösen oder mächtigen Fee/ Königin entschieden. Interessant, da stellt sich die Frage warum? Sind sie im richtigen Leben manchmal zu nett und leben und ihre dunkle Seite aus?

Warum erscheint mir dann Rotkäppchen interessant? Bin ich ein Weichei? Oder bin ich im richtigen Leben bereits böse genug (harrharr) und kann nun in dieser Challenge meine nette Seite ausleben?

Oder ist es ganz anders? Warum sollte Rotkäppchen immer ein Opfer sein und der Wolf grundsätzlich böse?

Warum bloß wird so ein wunderschönes Tier  im Märchen als böse verunglimpft?
Ein Blick in diese Augen und man schmilzt dahin...



Quelle: dontcallmebetty via Pinterest


Also ein starkes, mutiges Rotkäppchen, das sich mit dem Wolf anfreundet und gemeinsam mit ihm durch den Wald streift, und auf den Weg macht um die mächtigen Königinnen in ihren wunderbaren Roben zu besuchen - jo, klingt gut!

Ein rotes Kleid oder ein roter Mantel wäre nun also in der engeren Wahl - wenn, ja wenn es nicht dieses kleine Handicap meines selbst auferlegten Stoffkaufverbotes gäbe. So wirklich viel an roten Stoffen habe ich nicht mehr in meinem Fundus. Etwas rote Baumwolle ist da, und einige kleinere Reste von rotem Wollwalk aus dem ich vor einigen Jahren einen Mantel genäht habe. Gut, den könnte ich natürlich wieder auftrennen, mal sehen.

Eine andere Möglichkeit bestünde darin, etwas von Rotkäppchens Weg abzuweichen und diese vierte Challenge mit der dritten zu mischen: Märchenhafter Mustermix.

Die letzjährige Herbst-/ Winterkollektion von Antonio Marras fand ich einfach wunderschön, herbstlich, märchenhaft. beim Anblick der Kleider und Mäntel, habe ich sozusagen das Herbstlaub im Wald und den heißen Tee mit Keksen im Stübchen gerochen.

Mein absolutes Lieblingsstück ist dieses Kleid:

Quelle: antoniomarras.it via Pinterest

Die möglichen Stoffkombinationen fügen sich bereits vor meinem geistigen Auge zusammen. Zwar müsste ich auch für diese Version wahrscheinlich ein bestehendes Kleidungsstück auftrennen, aber das wäre nicht so tragisch, da ich es selten trage obwohl mir der Stoff sehr gefällt. Mehr Details dazu verrate ich dann beim nächsten Termin. 

Momentan ist die finale Entscheidung zwischen Rotkäppchen und Marras noch nicht getroffen.

Mein komplettes Mood-Board findet Ihr hier klick

Übrigens bin ich bereits nach dem ersten Blick von den Mood-Boards der anderen "Märchentanten" begeistert und werde sie mir später alle noch einmal genüßlich vornehmen.

Die gesammelten Mood-Boards zum heutigen Termin findet Ihr hier klick





Kommentare:

  1. Keine Sorge, den Wolf werde ich nicht umbringen - wahrscheinlich würde ich ihn zähmen und bösen Buben damit einen Schreck einjagen.
    Ich bin dann mal sehr gespannt auf deine Rotkäppchen-Interpretation! :D

    AntwortenLöschen
  2. Dein Moodboard gefällt mir sehr! Ich kann deine Assoziationen gut nachvollziehen. Und ich dachte schon, ich bin nur von starken Königinnen und dunklen Mächten umzingelt... puh, gut, dass ein mutiges Rotkäppchen an meiner Seite ist! :-)
    Liebe Grüße,
    Nastjusha

    AntwortenLöschen
  3. Inspirierendes Board! Ich freu mich auf eure Interpretationen...

    Gruß, Petra

    AntwortenLöschen
  4. Als Kind fragt man sich natürlich nicht, ob dem Wolf an sich unrecht getan wird - aber später, wenn man älter wird, sieht das anders aus. Seltsamerweise waren für mich die Märchen mit dem Wolf uninteressant - mich haben mehr die Märchen von Andersen fasziniert - oder die aus 1001 Nacht, die waren so schön lang und verschnörkelt; aber ehrlich gesagt, war ich froh, wenn nach all der Müh&Plag es noch ein Happy End gab.

    Da fällt mir ein: den Film "Die Zeit der Wölfe" finde ich auch sehr stark. Da kann man den Wolf nochmal mit anderen Augen sehen; hinterher wußte ich nicht mehr, wie das Märchen von Rotkäppchen gemeint war.

    Deine Gedanken über das Ausleben einer anderen Facette kann ich gut nachvollziehen. Vielleicht faszinieren einen gerade die Eigenschaftten, die man selbst gerne hätte oder von denen man glaubt, sie seien nicht so ausgeprägt. Auf jeden Fall finde ich dein Moodboard wunderschön - besonders die Bilder von den Tieren sind ja herzallerliebst.

    Lieben Gruß
    Ulrike

    AntwortenLöschen
  5. Rotkäppchen Mantel schwebt mir auch schon die ganze Zeit vor - aber ich bin noch nicht ganz sicher. Tolles Moodboard!
    Liebe Grüße,
    yacurama

    AntwortenLöschen
  6. Naja, ich finde man sollte Sagen, die Jahrhunderte alt sind, nicht nach ihrem Wahrheitsgehalt beurteilen - dass Wölfe keine Bestien sind, wissen doch inzwischen alle :) Aber zurück zum Thema: Dein Hauptinsipirationskleid finde ich großartig und bin sehr gespannt!

    AntwortenLöschen
  7. Herbstlaub an Prinzessin oder wehrhaftes Rotkäppchen klingen beide interessant. Da kann man sich für die Auftrennerei vielleicht motivieren. LG, Ulrike

    AntwortenLöschen
  8. Das Stoffmixkleid ist echt schön und ein weniger Klischéehaftes Rotkäppchen kann ich mir sehr gut vorstellen :D
    Ui, und ich entdecke Alice im Wunderland auf deiner Pinnwand, das kann nur gut werden :D
    LG
    Juni

    AntwortenLöschen
  9. Kennst Du den Film Das Mädchen und der Fuchs?
    http://de.wikipedia.org/wiki/Der_Fuchs_und_das_M%C3%A4dchen
    Daran mußte ich sofort denken, denn da wird auch die Geschichte einer sehr schönen, aber letztlich unmöglichen Annäherung erzählt. Das Mädchen gleich sich in Kleidung und Frisur dem Fuchs immer mehr an, aber letztlich muß sie erkennen, daß es zwischen Mensch und Tier eben doch keine wirkliche Freundschaft geben kann und sie zur Gefahr für den Fuchs wird.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Tipp! Den Film kenn ich noch nicht, habe mir aber direkt den Trailer angesehen und bin sehr neugiereig geworden...
      Liebe Grüße
      Antje

      Löschen
  10. Wie sehr man doch die Farbe rot mit Märchen verbindet - mir ging es jetzt zumindest so, nachdem ich Dein Mood-board betrachtet habe.

    Das Bild vom Rotkäppchen spricht mich am meisten an: das gedeckte Rot, eine leichte Rätselhaftigkeit (die durch den verschwommenen Hintergrund noch betont wird) - wunderschön.

    AntwortenLöschen