Karowetter

Montag, 11. August 2014

in
So, für den Moment sind Hitze und Schwüle hier im Westen erst einmal vorbei, dafür bleibt der Regen uns (teilweise) treu, aber insgesamt ist es für mich doch eher ein Wohlfühlwetter. Ich muss auch gestehen, dass ich mich schon auf die baldigen (hoffentlich sonnigen) Herbsttage freue.

Da es insbesondere am Morgen heute noch recht frisch war, habe ich die Gelegenheit genutzt und eines meiner Lieblingskleider aus dem Schrank gezogen:

Butterick B5951 -  Alias das Tinakleid


Karos sind ja irgendwie schon eher herbstlich und somit kann ich mich mit diesem Kleid bereits auf die neue Saison einstimmen. Genäht habe ich es bereits im  Januar. Das erste Mal habe ich diesen Schnitt bei Tina gesehen z.B. in dieser schönen Variante.

An dieser Stelle noch ein kleiner Wink mit dem Zaunpfahl: Ich freue mich schon, bald wieder mehr von Tina zu lesen und auf weitere tolle Kleiderschnittinspirationen...

Für mein Exemplar habe ich einen ziemlich dicken, karierten Polyirgendwasjersey (vor drei Jahren für 1,99 pro Meter auf dem Grabbelrestetisch erstanden - und bei dem Preis natürlich direkt 4 - 5 Meter gekauft) vernäht.
In dem Kleid stecken aber so ziemlich die letzten Reste von diesem Karostoff, da ich ihn bereits für zwei Weihnachtsgeschenkekleider in der Vergangenheit genutzt habe. Da ich die schönen Falten im oberen Vorderteil nicht im Karomuster verstecken wollte (und weil ich ihn etwas zu dick für die Falten fand) besteht dieses Teil aus einem dünnen schwarzen Jerseyrest, der sich widerspruchslos verfalten ließ.

Von der Rückseite bin ich ganz kariert - mit Ausnahme des Kragens. Der ist schwarz, dafür ist der Beleg dann wieder kariert.


Übrigens sind weder das Kleid noch mein Rücken schief, irgendwie stehe ich auf dem Foto so blöd - mit einem Fuß auf dem Teppich. 

Damit das schwarze Vorderteil inmitten all der Karos nicht allzu nackisch daherkommt, habe ich mir aus kleinen Resten noch die obligatorische Blümchenbrosche dazu gebastelt.


Auf diesem Bild sieht man den Karo/ Uni Effekt noch einmal sehr schön.




Hier noch ein kleiner Nachtrag zu meinem gestrigen Post: Das "blaue Elend" habe ich nach dem nervenberuhigenden Kaffee mit Hilfe eines Nahttrenners fein säuberlich filetiert und nun auch eine Idee wie ich es (hoffentlich) retten kann...

Kommentare:

  1. tolle stoffkombination. nciht einfach schwarz und karo, sondern wie du die farben auf welchen teilen angeordnet hast!
    und ich musste zum wievielten wiederholten male feststellen, wie unglaublich gut du schwarz tragen kannst! ich kenne so wenig frauen und schon gar nciht blog, die dem schwarz dagegen halten können. die meisten gehen unter.
    übers herbst denke ich auch nach,aber eh wiederwillig. ich ahbe kaum kleidung aus dem vorjahr ausgepackt und getragen, nicht mal 30% von. und heute stelle ich mir die frage, was nun? was mache ich mit schon im letzten und vorletzten jahr angefangenen sommer projekten. jetzt ist die motivation entgültig dahin. mein mann sagte heute, dass es cleverer wäre immer nur "übergangs" kleidung zu nähen, denn die bräuchte ich am meisten! die wäre bei unseren sommer, herbst udn frühling am sinnvollsten.

    AntwortenLöschen
  2. Sooo schön!! Ich liebe Karo!
    Du hast eine wunderschöne Kombination gemacht und so perfekt genäht.
    Steht dir richtig gut.
    LG
    Christine

    AntwortenLöschen