Sie sind wieder da!

Sonntag, 31. August 2014

in
Gestern war ich auf einer Outdoor Veranstaltung. Trotz Strumpfhose und Stiefeln (!) habe ich mir gegen Abend die Füße abgefroren. Auf dem Rückweg bin ich dann in den nächsten Supermarkt gesprungen und da waren sie dann. Gut, momentan sind es noch nicht viele, eher eine kleine Vorhut die sozusagen das Terrain sondiert. Schüchten aneinandergekuschelt, haben sie bisher nur ein kleines Regal für sich. Aber es ist immerhin ein Anfang und sie gefallen mir zu diesem Zeitpunkt noch viel besser als in einigen Wochen/ Monaten, wenn sie wieder in Kohortenstärke und unzähligen Versionen durch den ganzen Laden mäandern und mich sozusagen von jeder Ecke her anspringen.

Gestern nun waren sie noch ganz frisch und neu und schüchtern und fragten ob ich sie vermisst hätte. Natürlich habe ich Euch vermisst! Was war es dann für eine Freude mir mit Ihnen, einem Milchkaffee und einer Wolldecke noch einen gemütlichen Abend auf dem Sofa zu machen und die kalten Füße wieder aufzuwärmen.

Von wem die Rede ist? Natürlich von den ersten Lebkuchen der Saison! Ich weiß, viele Menschen finden es grausig, wenn schon Ende August die Lebkuchen in den Regalen stehen, aber für mich leuten sie ganz offiziell den Herbst ein und zum aktuellen Kölner Wetter passt das allemal (auch wenn wir Mitte der kommenden Woche angeblich wieder Temperaturen bis zu  24 ° bekommen sollen...)

Gestern habe ich mich für die puristische Version entschieden, die Lebkuchenherzen und Dominosteine links liegen lassen und mir ein Tütchen einfache Printen gegönnt. Wunderbar!

Heute ist es immer noch passend zum Gebäck grau, regnerisch und kühl. Daher (so, wir kommen zum Wesentlichen schließlich ist dies kein Foodblog...) trage ich ein Knotenkleid Onion 2022 aus wärmendem Strickstoff.


Das Muster des Stoffes, den ich vor ca. 3 Jahren auf dem Stoffmarkt gekauft habe, fand ich so toll, dass ich einfach nicht daran vorbeigehen konnte.


Da ich am Hals sehr kälteempfindlich bin, trage ich dazu noch einen einfachen Schlauchschal, den ich aus Wolle der Hamburger Wollfabrik gestrickt habe.


So. Bevor die Sonne in den nächsten Tagen wieder herauskommt, mache ich mir jetzt einen Kaffee und knabbere die restlichen Printen dazu.

Kommentare:

  1. Sehr schickes Herbstkleid!
    Liebe Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Oh, auf den Stoff bin ich ganz neidisch. Tolles Knotenkleid!

    AntwortenLöschen