FJKA Teil 1 Inspiration

Montag, 2. Februar 2015

in
Einige Tage habe ich überlegt, ob ich beim Frühlings-Jäckchen-Knit-Along mitmache, bei diversen Aktivitäten die parallel laufen, besteht immer die Gefahr sich zu verzetteln.

Dann gab es aber zwei Argumente die mich doch überzeugt haben, zu den Nadeln zu greifen.

1. Die bestrickenden Vortänzerinnen Susa und Wiebke, die mir mit ihren Inspirationen schon etwas ziemlich den Mund wässrig gemacht haben.

2. Die bezaubernde Manu, die mir zu meiner allergrößten Freude beim gestrigen Geburtstagsfest von Miriam zwei Riesenkonen mit hauchfeinem Garn vermacht hat. Ist das nicht allerliebst !!! 
Daher an dieser Stelle noch einmal ein dickes Dankeschön an die edle Gönnerin!

Es war übrigens auch ein sehr schönes Geburtstagsfest. Wir haben wieder alle so viel und laut über unser Lieblingsthema gequasselt, dass ich am Ende etwas heiser war (also leichtes Bielefeldfeeling, da bin ich auch an beiden Abenden stockheiser ins Bett gewankt). Danke auch an das Geburtstagskind, es war sehr schön bei Dir!

Hier aber nun die beiden Garne:

Ein rotes Baumwollgarn, wie gesagt - hauchfein. Um es verstricken zu können werde ich es abwickeln und wahrscheinlich dreifädig verwenden. Dann müsste es so ca. mit 2,5 er Nadeln strickbar sein. Als Liebhaberin des feinen Fummelkrams, stricke ich gern mit dünnen Nadeln. Die Kone wiegt 1,6 Kilo. Aus dieser Menge könnte ich mir wahrscheinlich einen Ganzkörperanzug oder ein Kleid stricken ;o)


Garn Numero zwo ist eine wollige Wolle (äh, also keine Baumwolle) in einem hellen Pistaziengrün. Schwierige Farbe aber ich liebe sie und rede mir ein, dass sie mir auch steht. Zumindestens besitze ich bereits ein Jerseykleid in dieser Farbe das sehr gern und häufig getragen wird.


Auch dieses Garn ist wieder superfein, so dass ich auch hier wahrscheinlich dreifädig arbeiten werde.
Die Kone wiegt 1,2 Kilo obwohl sie noch dicker ist als die Kone mit der roten Wolle, aber durch das andere Material ist sie etwas leichter.

Um die beiden grünen Knäuel abzuwickeln habe ich den kompletten gestrigen Abend gebraucht. Ich habe erst aufgehört als mein rechter Ellbogen anfing zu quietschen. Aber so ein Wollabwickelabend ist sehr entspannend...  

Mein erster Impuls war mal wieder: Oh prima ich stricke mir Bolerojäckchen. Aber da ich bereits diverse Exemplare sowohl mit Rüschen als auch ohne besitze und damit meine Schubladen verstopfe möchte ich endlich diesem zwanghaften Bolerostrickbedürfnis entkommen und hoffe durch die Teilnahme am FJKA diesem zwanghaften Strickfluch entkommen zu können. Hilfe!

Eine Vorstellung was genau aus der oben gezeigten Wolle entstehen könnte hab ich noch nicht. Statt dessen ist der Plan einfach schamlos bei den Inspirationen der Mitstrickerinnen eine tolle Idee abzugreifen.

Wenn ich dann übermütig sein sollte hätte ich auch noch folgende Wolle (bereits seit dem letzten Drops Sommer Sale) in meinen Beständen, die auf Verarbeitung warten:

 Lace Garn jeweils für ein Tuch in Rot, Puderrosa oder hellem Graublau.


Welches Muster?

Modell Aire?

oder

Winter Breeze?

Auch hübsch wäre jeweils ein hauchfeines Jäckchen aus Kid Silk Wolle in zartem Graublau oder Anthrazit.


Als Muster vielleicht eine taillenkurzue Variante von

No One But me

So, jetzt habe ich maximale Möglichkeiten und entsprechende Entscheidungsschwierigkeiten. Darum werde ich erst einmal schauen, was die anderen Damen so planen.

Kommentare:

  1. Also ich wäre ja für ein feines kurzes Jäckchen (fast ein etwas längerer Bolero 8)) in frühlingsfreundlichem Grau - ich bin gespannt auf deine Entscheidung

    LiebeGrüße
    m

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde das pistaziengrün so schön und vor allem frühlingshaft, wenn ich das im Geschäft gesehen hätte wäre ich dem auch verfallen.
    lg bea
    PS:Ich stricke mir einen Bolero :-)

    AntwortenLöschen
  3. Also ich fände ja eine Mischung der drei Lacegarne ganz toll. Die Farben harmonieren sehr schön und so ein buntes, leichtes Jäckchen könnte ich mir sehr gut vorstellen :)

    AntwortenLöschen
  4. Ach du meine Güte, ich wollte ja gar nicht mitmachen bei diesem KAL. Aber wenn ich mir dieses feine Jäckchen so ansehe... och mann, das ist einfach zu hübsch. Alles Liebe! nina.

    AntwortenLöschen
  5. Pistazie ist mein Favorit und ich bin gespannt, was du aus dem tollen Garn zauberst.
    LG Mirella

    AntwortenLöschen
  6. Pistazie ist mein Favorit und ich bin gespannt, was du aus dem tollen Garn zauberst.
    LG Mirella

    AntwortenLöschen
  7. Ich habe mich mal in Deine tollen Bolerojäckchen reingeklickt, da wäre ich ja auf ein weiteres Modell gespannt. Aber ich denke, darüber lässt sich nicht mit Dir verhandeln :) .

    Mir gefällt jede der gezeigten Wollfarben gut und jetzt bin ich gespannt.

    AntwortenLöschen
  8. Warum nicht NoOneButMe in pistaziengrün? Das könnte ich mir sehr gut vorstellen. So eine herrliche Farbe!

    AntwortenLöschen