MMM 18/2014

Mittwoch, 26. November 2014

in
Auch heute wieder treffen sich die nähbegeisterten Menschen auf dem Me Made Mittwoch Blog zum fröhlichen Stelldichein im selbstgenähten Outfit.

Meines ist heute ein "auf Winter gepimpten Kleid" das ich bereits hier erstmalig vorgestellt hatte.


Das "Gepimpe" besteht aus Schal und Ärmelstulpen aus einem silbergrauen Plüsch. Das hält Ärmchen und Nacken schön warm, kann aber (falls meine liebe Büronachbarin wieder einmal friert und die Heizung so hoch dreht, dass es selbst mir zu warm wird) auch schnell wieder ausgezogen werden. Den gleichen Plüsch verwende ich übrigens auch zur Zeit für meinen Herbstjacken Sew Along Mantel (wenn er denn noch einmal fertig wird.)

Die Rückansicht sieht so aus:


Bisher noch nicht gezeigt habe ich diesen Mantel (obwohl er auch bereits einige Zeit auf dem Buckel hat). 


Genäht habe ich ihn nach dem Schnittmuster Nr. 7 aus der burda easy fashion H/W 2005/ 2006 aus einem Plüsch  der Kategorie kurzgeschorener, schwarzer Pudel 

Auf diesem Foto kann man erkennen, dass er obwohl tailliert, doch eher weit sitzt. Das war beabsichtigt, damit zur Not auch einmal ein Blazer oder Pulli und Strickjacke zusammen darunterpassen.



Hier eine größere Aufnahme, auf der man den Plüsch (hoffentlich) etwas besser erkennen kann. Geschlossen wird der Mantel mit Pelzhaken.


In der Doppelplüschversion mit Schal und Stulpen, hält er auch ziemlich warm.

Ich weiß nicht warum aber irgendwie muß ich bei dem Rückansichtfoto an Nosferatu denken.




Erstaunlicherweise sind bisher aber noch keine kleinen Kinder auf der Straße schreiend vor mir weggelaufen ;o)

Gefüttert habe ich den Mantel mit einem farbenfrohen schwarzen Futtertaft


Wenn wir nicht gerade schöne Kleider oder Mäntel nähen, befinden sich die meisten von uns zur Zeit im Adventsbastelmodus, damit bis zum Wochenende die komplette Deko steht.

Leider bin ich mit Papier und Klebstoff deutlich weniger geschickt, als mit Nadel und Faden. Das hat zur Folge, dass mir der Klebstoff meist bis zu den Ellbogen hinaufkrabbelt, statt sich ordentlich auf dem Papier einzufinden. Ich versuche wirklich mein Bestes aber seht selbst:

1. Leichte Verwirrung - was gehört wo hin.


2. Kann mir bitte jemand sagen, wo die Schere nun wieder ist? Eben hatte ich sie doch noch...


3. Ach guck


4. Da ist sie ja!


5. Wenn ich nur wüsste...


6. ...wo hier der Anfang...


7. ... und wo das Ende ist. 




8. Egal - da muss ich jetzt durch! Vielleicht hilft ein Glühwein?


 


Um von meiner dilletantischen Bastelei abzulenken verweise ich nun auf  die garantiert, klebstofffreien, Stoffträume der anderen Damen, die sich hier beim Me Made Mittwoch treffen. 

Kommentare:

  1. Der Mantel ist sehr elegant und auch dein Plüschkragen gefällt mir gut. Also mit Papier und Kleber hab ich auch so meine Tücken. Vielleicht helfen 2 Glühwein da besser :)
    Ich geb einen aus *lach*
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sterntaler!
    Ich wäre gern deine Kollegin im gleichen Büro! Jeden Tag solch ein ´hübscher Anblick - das muss ja gute Laune machen... Der Look mit den Stulpen und dem "Pelz"-Schal passt sehr gut zu dir. Mir gefällt sehr, wie du dich stylst...

    AntwortenLöschen
  3. Deine lustigen Bilder finde ich toll. Hier ist noch gar kein Weihnachtsbasteln angesagt. Bei uns kommen jetzt erstmal ganz viele Geburtstage. Deine aufgepumpte Kombi gefällt mir. Schwarz ist natürlich schlecht zu photographieren, da hatte ich mit Braun auch meine Müh. LG

    AntwortenLöschen
  4. Wow, wunderschön!! Ich beneide dich, ich würde auch gerne mal solch einen tollen Mantel nähen aber komme gerade mit Kissen kar, lach! Der Plüschkragen dazu ist die Wucht aber was mir am besten gefällt, ist die Geschichte zu lesen :-) Ich habe gegrinst währenddessen ich voller Spannung mit meiner Maus weiter nach unten gescrollt bin. Toller Beitrag und ohne dich zu kennen, sehr sympathisch. Danke für das lächeln am Morgen!

    AntwortenLöschen