Summer Shawl Knit Along - Teil 2

Sonntag, 7. Februar 2016

in
Heute geht es weiter mit dem zweiten Teil des Summer Shaw Knit Along bei Monika.




Thema dieses zweiten Teils: Vorstellung von Anleitung und Material. Eigentlich habe ich dies bereits in meinem Post zum ersten Teil vorweggenommen, da ich mal wieder ungeduldig war und schon drei Tage vorher mit dem Stricken begonnen hatte.

Nach dem ersten Teil war ich bereits völlig überwältigt, von der Vielzahl der Inspirationen und bereits gestrickten Tücher einiger eingefleischter "Tuchstrickerinnen". Meine Güte, eine völlig neue Welt in der ich da versunken bin. Wie konnte ich bloß bisher ohne mindestens 589 Stricktücher leben???

Wie bereits in meinem letzten Post erwähnt gruselt es mich doch etwas vor den englischen Strickanleitungen. Es gibt zwar wirklich Unmengen an tollen Tuchanleitungen im englischsprachigen Raum aber leider sind die zumeist ohne Strickschrift. Das bedeutet dann zuerst die englischen Begriffe ins Deutsche übersetzen, dann herausfinden was diese Übersetzungen konkret bedeuten und anschließend Zeile für Zeile nachlesen und stricken - örks...

Also habe ich für den Anfang auf eine sichere Bank gesetzt und eine kostenlose Anleitung von Drops für das Muster Aira  gewählt.

Quelle:www.garnstudio.com

Gestrickt wird es von mir auch im original Lacegarn von Drops, das bei einer Lauflänge von 800m pro 100g aus 70% Alpaca und 30% Seide besteht. Nur bei der Farbwahl bin ich abgewichen und habe mich für ein helles Seegrün entschieden.

Nachdem es erst sehr flott voranging, sind die Reihen mittlerweile so lang geworden, dass ich das Gefühl habe kaum vorwärts zu kommen auch wenn ich fleißig einen ganzen Abend vor mich hinstrecke. Mein derzeitiger Stand sieht so aus:


Es ist am oberen Rand erkennbar, dass ich mich bereits in der "Netzphase" des Tuches befinde.




Auf dem nächsten Bild noch ein klein wenig vergrößert.



Irgendwie ist es doch recht schwierig ein Lacetuch zu fotografieren, wenn es noch ungespannt auf der Nadel ist. Irgendwie erinnert es mich sehr an eine schrumpelige Wurstpelle...

Etwas Sorgen macht mir nur die Frage, ob ich mit meinem Restgarn für das ganze Tuch auskomme. Zur Zeit sind noch ca. 39g auf dem kleinen Knäuel, nicht wirklich viel. Na gut, ich bin dann mal optimistisch. 

Eine Frage an die Profituchstrickerinnen: Wo spannt Ihr eigentlich Eure Tücher wenn Ihr mit dem Stricken fertig seid? Habt Ihr dafür eine riesige Pappe? Nehmt Ihr den Teppich dafür?

Da mich die tollen Westknits-Tücher die in der ersten Folge von diversen Damen vorgestellt worden sind, nicht losgelassen haben, stehen diese trotz aller Abneigung gegen englische Strickmuster nun doch noch auf meiner Wunschliste. Ich habe ein wenig im Netz herumgesucht und siehe da: Es gibt auch einen Craftsy-Kurs mit Stephen West. Mit bewegtem Bild und Ton verstehe hoffentlich  selbst ich die Anleitung für seine Tücher. Im Original wirken sie auf den Fotos manchmal etwas sehr dick und schwergewichtig, aber ich denke, es müsste auch möglich sein, sie aus feinem Kid-Mohair zu stricken...

So, nun geht es direkt hinüber zu Monika, wo sich die übrigen Tuchstrickerinnen teils mit teils ohne Kuchen zum fröhlichen Strickkränzchen treffen.

Kommentare:

  1. Jeah, und noch eine angesteckt. Wunderbar. Das Tuch ist inzwischen zu einer stattlichen Größe angekommen. Toll. Mehr mehr mehr mehr... go go go
    lg monika

    AntwortenLöschen
  2. Ich hoffe die Wolle reicht und die Reihen zum Ende hin sind wirklich echte Arbeit, das durfte ich jetzt auch feststellen.
    Liebe Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  3. Zum Spannen der fertigen Tücher sind die Riesenpuzzles für Kinder aus einer Art Schaumgummi gut geeignet: Sie kosten nicht sehr viel, lassen sich zu unterschiedlichen Formen zusammenstecken und hinterher zusammengelegt recht platzsparend aufbewahren.
    LG AnneK - ohne Blog, aber trotzdem mitstrickend

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah, vielen Dank für diesen Tipp! Ich werde mich nach Karneval direkt auf die Suche danach machen.
      Liebe Grüße
      Antje

      Löschen
    2. Oh wie schade. Hab ich nicht gerade so ein Puzzle weggegeben?

      Löschen
  4. Dieses Tuch sieht wie ein Hauch aus, auch die Farbe finde ich wunderbar. Bei der nächsten Drops-Bestellung muss ich mir dieses Garn mal genauer anschauen ...
    Ich spanne meine Tücher tatsächlich auf dem Teppich im Gästezimmer. Sucher nicht die beste Methode, aber das ist einfach die größte Fläche.
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
  5. Oh, ich freu mich, dass du jetzt auch Tücher strickst! - Dann gibt es bei MSK noch mehr Inspiration als ohnehin schon... und bei deinem Stricktempo werden die 589 Tücher fast noch in diesem Jahr fertig.
    Ich drück die Daumen, dass die Wolle reicht (- jetzt kommt der Teil mit nur noch Löchern, oder? - das klappt bestimmt...)
    Liebe Grüße,
    Ella (wildnaht)

    AntwortenLöschen
  6. Deinen ersten Absatz kann ich zu 100 % zustimmen. Unglaublich, dass ich so lange ohne Tücher leben konnte:)
    Dein Tuch ist jetzt schon ein Traum - wundervolle Farbe!
    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen