MMM 24/2015

Mittwoch, 9. Dezember 2015

in
Beim heutigen Me Made Mittwoch reihe ich mich ein mit meinem fertigen Weihnachtskleid- Probekleid:


Die Grundlage war der Schnitt meines letztjährigen Weihnachtskleides den ich entsprechend meiner Inspiration abgewandelt habe. Die Details dazu finden sich hier.

Während ich beim Blick in den Spiegel sehr angetan war, fallen mir auf den Fotos nun doch Punkte auf, die mir nicht so gut gefallen. Sehr unschön finde ich z. B. den Rocksaum der sich deutlich abzeichnet. Ich hatte ihn doppelt umgeschlagen um eine saubere Kante zu haben und dann mit der Hand angenäht. 

Es zeigt sich mal wieder, dass Fotos eindeutig besser das fertige Ergebnis zeigen als der Blick in den Spiegel. So wie der Saum jetzt ist, werde ich ihn definitiv nicht lassen. Ich werde ihn wieder auftrennen und statt dessen einen Saumbeleg aus Futterstoff annähen um das unschöne Durchdrücken zu vermeiden.

Auch das Foto der Rückseite macht mich nicht ganz glücklich:


Hier sind noch die Abdrücke der Stecknadeln zu sehen, mit denen ich den Saum fixiert hatte. Damit der Saum sich nicht durchdrückt hatte ich ihn extra nicht noch einmal gebügelt - was aber nicht wirklich etwas gebracht hat, dafür sind die Nadelabdrücke noch wunderbar zu erkennen.

Besser gefällt mir da schon die Reißverschlußlösung:


Da ich bei sichtbar aufgenähten Reißverschlüssen das untere Ende immer sehr unschön finde, hatte ich zuerst ein Dreieck aus einem farblich passenden Stoff aufgenäht. Das hatte mich nicht ganz überzeugt, daher wollte ich das Dreieck mit einigen (wenigen) Stiftperlen verzieren. Mit einigen wenigen sah es aber nicht sehr überzeugend aus, so dass ich dann mit den Stiftperlen richtig geklotzt habe. Jetzt hat der Reißverschluss unten ein richtiges Blingblingende bekommen. Auch wenn es auf dem Foto anders aussieht - nein der Reißverschluss ist nicht schief angenäht, der Eindruck liegt wohl irgendwie an meiner Körperhaltung.

Hier noch einmal eine Gesamtansicht damit auch zu sehen ist, wie gut die Farbe der Zähne zur Farbe des Reißverschlusses passt:


Fazit: Das Kleid gefällt mir trotz meiner obigen Mäkelei sehr gut. Den Rocksaum werde ich noch ändern, aber ansonsten mag ich die Kombination aus unterhosengraubeigem Romanist mit dem hellen Reißverschluss und den Stiftperlen sehr gern. Nachdem das Kleid bereits einen Tag im Büro mit mir verbringen durfte, kann ich sagen, dass Essig dort bewährt hat, denn es ist wunderbar bequem und knuddelt nicht übermäßig. 

Beim endgültigen Weihnachtskleid werde ich im  Taillenbereich noch ein wenig mehr auf Figur arbeiten und der Reißverschluss wird dann natürlich bis zum Rocksaum durchgehen. Die Kellerfalten werde ich ggf. auch noch ein kleines bisschen am  Taillenansatz zusammensteppen, damit sie besser fallen. Im Gegensatz zu diesem Kleid werde ich es dann wohl auch komplett füttern.

Da der Advent die Hochphase des Kitsches ist, wäre das bisschen Blingbling am Reißverschluss natürlich etwas mager für diesen Post. Was können wir da tun?

Ganz einfach: Wir holen aus der hintersten, dunkelsten Ecke unseres Kleiderschrankes die Schulterpolster hervor und schütteln lasziv unsere (imaginäre) Dauerwelle. Dann nehmen wir in die Eine Hand ein Glas Glühwein (zur Not geht auch Kinderpunsch) in die andere einen Weihnachtskeks und schließlich klicken wir


und singen ganz laut mit!

Ich persönlich finde, die 80er werden völlig unterschätzt ;o)

Wieder zurück im Jahr 2015 ist auf dem Me Made Mittwoch Blog zu sehen, in welchen selbst genähten Kleidungsschätzen die anderen Hobbyschneiderinnen durch den Advent tanzen. Maximal entzückend finde ich dort unsere heutige Vortänzerin Wiebke in einem wunderbaren Rock, in dem sie am Strand von Rügen die Ballerina gibt.

Kommentare:

  1. hach, schön wie immer!
    (irgendwie beruhigt es mich, dass selbst bei der ungekrönten Königin unter den Handnäherinnen ein handgenähter Saum mal nicht perfekt aussieht ;-)
    Herzliche Grüße!
    Tily.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah, vielen Dank für das virtuelle Krönchen, ich fühle mich sehr geehrt ;o)
      Liebe Grüße
      Antje

      Löschen
  2. Das Kleid sieht spitze aus. Ein richtig toller Schnitt, der sich super an dir macht. Zum Aspekt Bilder versus Spiegel geht es mir gleich zu dir. Bilder geben einem doch detailliertere Rückmeldung ;0)

    Allerliebst,
    Viktoria

    AntwortenLöschen
  3. Toll, mir gefällt auch das Blingbling, und wie der RV zu deinen Zähnen passt ist hervorragend ausgewählt !Und ich finde ja auch das die 80ger völlig zu unrecht so verteufelt werden..
    Herzliche Grüße
    STella

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde die Idee eines hellen Winterkleides wunderbar - noch dazu mit Weihnachtsbling!
    Und beim eigentlichen Kleid etwas mehr aus Figur zu gehen, halte ich auch für eine gut Idee, da es dem kuscheligen Material dann den Kinderkleideindruck nimmt. Vielleicht solltest du dann auch die Ärmel proportional etwas schmaler nähen?
    LG, Bele

    P.S. Danke, dass die Herren aus den 80ern aktiv angeklickt werden müssen und NICHT direkt beim Öffnen deines Blogs lossülzen....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah, danke für den Hinweis mit den Ärmeln. Ich habe tatsächlich noch eine etwas schmalere Version davon, die werde ich verwenden. Was die Herren aus den 80ern angeht: Rate mal, was mein Gegenüber und ich heute den ganzen Tag im Büro vor uns hinsummen... Wobei Frau Overluck dabei wenigstens noch ihre echten Locken schütteln kann ;o)

      Löschen
  5. Hübsches Kleid, steht Dir sehr gut!
    LG Carolin

    AntwortenLöschen
  6. Wow, das is mal ein interessanter Schnitt. I like! Ich find's sehr gelungen, bin trotzdem gespannt auf die finale Version.

    AntwortenLöschen
  7. Das ist echt toll geworden, und mit dem Reißverschluss bekommt es einen festlichen Look.
    LG, Sandra

    AntwortenLöschen
  8. oh, genau mein Geschmack. ein tolles kleid. liebe Grüße Mairon

    AntwortenLöschen
  9. Seit du Sonntag deine Weihnachtskleid Ideen vorgestellt hast, kann ich an nichts anderes mehr denken als an ein Reißverschlusskleid.
    Dein Probekleid finde ich schon mal super. Vor allem bin ich ganz angetan davon, dass das helle Kleid einfach nur elegant und kein bisschen nachthemdig aussieht.
    Das würde ich auch gerne mal hinkriege.
    LG,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  10. Für ein Probekleid schaut es schon mal richtig genial aus. Ich finde, dass es klasse sitzt an dir, besonders auch hinten.

    AntwortenLöschen